Nachgeliefert: es war wieder da

Da war sie einmal wieder, eine depressive Episode. Und mal wieder erkannte ich nicht so richtig den Beginn. Was denn so war, liest du hier.

Tja, trotz supermegageilen Sommers konnte ich mich mal wieder nicht erwehren. Ich empfing die nächste depressive Episode. Recht krass und unerwartet. Eine kleine Analyse dessen, was denn wirklich war. Weiterlesen „Nachgeliefert: es war wieder da“

Alles ist da, in Fülle

Manchmal läuft man blind durch das Leben. Dabei ist das Gute um dich herum.

Fülle im Garten

Nachdem ich mich mit der Brombeere auseinandergesetzt habe kamen die anderen eher »unnützen« Pflanzen in meinem Garten dran. Von vielen weiß ich um die eine oder andere Wirkung, aber erstaunlicherweise gesellten sich noch viele hinzu. Beispielsweise Weiterlesen „Alles ist da, in Fülle“

Über das Meer der Möglichkeiten

Wir sehen viele Kriegserklärungen und übersehen dabei die Friedensangebote. Dies erörtere ich am Beispiel der Brombeerinvasion.

Ich bin leidenschaftlicher Hobbygärtner. Bio-dynamisch und nachhaltig sind zwei Kriterien, die für mich über den Anforderungen »schön« und »pflegeleicht« stehen. Doch als Gärtner hast du jedes Jahr mit einer anderen Pflanze zu tun, die vermeintlich aus dem Gleichgewicht gerät und sich schier endlos auf dem Grund verbreitet. Zu den Kandidaten der vergangenen Jahre gehören Franzosenkraut, Zitronenmelisse, Knallerbsensträucher, Brennnessel, Knöterich, Efeu und: Brombeeren. Weiterlesen „Über das Meer der Möglichkeiten“

Mit 45 in die Beraterposition

Die Amisch haben ein interessantes Lebensmodell. Was wir davon lernen können.

Die täuferisch-protestantische Glaubensgemeinschaft der Amischen, die in Pennsylvania siedelt, ist in vielerlei Hinsicht interessant. Durch ein Interview von Wolf-Dieter Storl durch Ken Jebsen bin ich heute auf einige Dinge aufmerksam geworden. Weiterlesen „Mit 45 in die Beraterposition“

Mode. Irrungen und Wirrungen

Gestern war ich mal wieder in einer Boutique. Welch Erleichterung. Die Zeit der Unmode scheint vorbei zu sein.

Frisch im Sortiment entdeckt: hochgeschlossene Blusen. Wow! Was war dies für eine Zeit. Zum Glück zeichnet sich jetzt ein Ende ab. Weiterlesen „Mode. Irrungen und Wirrungen“

Ende der Rauhnächte

6 Nächte vor dem Jahreswechsel und 6 danach ist Zeit für innere Einkehr und den Fokus auf das neue Jahr. Was ich getrieben habe liest du hier.

Ende der Rauhnächte und auch Ende der leidigen Baustelle. Die magere Weihnachtsdekoration ist schon wieder fein säuberlich in der Kiste im Keller verstaut. Ich habe gerade das Haus mit Lorbeerblättern beräuchert. Weiterlesen „Ende der Rauhnächte“