Alles ist da, in Fülle

Manchmal läuft man blind durch das Leben. Dabei ist das Gute um dich herum.

Fülle im Garten

Nachdem ich mich mit der Brombeere auseinandergesetzt habe kamen die anderen eher »unnützen« Pflanzen in meinem Garten dran. Von vielen weiß ich um die eine oder andere Wirkung, aber erstaunlicherweise gesellten sich noch viele hinzu. Beispielsweise Weiterlesen „Alles ist da, in Fülle“

I left myself behind

Da höre ich so gerade meine vor sieben Jahren zusammen gestellte »Kamin-Playlist« auf dem Uralt-ipod »classic« und es fällt mir wie Schuppen …

Gehört das Wiederentpellen des Ichs zur Depression oder zum Altern oder zu beidem? Ich weiß es nicht, fühle mich aber immer mehr entpellt. Weiterlesen „I left myself behind“

Über die (vermutete) Sehnsucht der Menschen

In einem Interview fiel gerade dieser entscheidende Satz: »Man muss die Sehnsucht der Menschen stillen«. Da denke ich gleich an meine, an eure …

Heute hörte ich ein Interview mit einem Schuhmacher, der so ganz anders ist als ein Fabrikant. Es ist der »Macher« der Waldviertler. Und dann fiel ungefähr nach 20 Minuten der Satz »man muss die Sehnsucht der Menschen ansprechen«. Das ist im Marketing nicht neu, jedoch, was für ihn damit verbunden ist. Am Ende fühle ich mich mit diesem Menschen verbunden. Weiterlesen „Über die (vermutete) Sehnsucht der Menschen“

Starre & Dynamik

Es gibt sie, diese Phasen, in welchen alles entschleunigt erscheint, während du puzzelst, machst und tust und dennoch … schon wieder Watte

Seit elf (!!!) Wochen könnte ich fette Rechnungen versendet haben, tat es aber nicht. Typisch LETHi. Der schnöde Mammon interessiert mich nicht. Auch nicht das Chaos, das ich dadurch finanziell für mich selbst verursache. Scheißegal, was irgendwer will, den ich nicht um eine Leistung gefragt habe, die ich ja auch nicht erhalte. Weiterlesen „Starre & Dynamik“

Bin ich ein Zeitpionier?

Es ist nicht Geiz und auch kein Minimalismus auf Biegen und Brechen. Zeitpioniere haben ein besonderes Gut, das ihnen wichtig ist.

Heute stoße ich –  Serendipity sei dank – auf einen wunderbaren Artikel, der mich einige Fragen an mich selbst stellen lässt. Er handelt von Menschen, die sich bewusst nicht mit Materiellem belasten und Zeit stattdessen bewusst genießen. Weiterlesen „Bin ich ein Zeitpionier?“