Freisetzung (3): Kosten der Glaubensgemeinschaften

Der Steuerzahler zahlt und zahlt und zahlt, z. B. die Kirchengehälter.

442 Millionen Euro zahlt der Steuerzahler für Kirchengehälter. Hinzu kommen die Kosten für Schulen und Kindergärten in Kirchenhand. Hier werden in der Regel rund 95% vom Steuerzahler bezahlt, wobei sich die Kirchen vorbehalten, Mitarbeitern allein aufgrund einer Scheidung zu kündigen.
Wach‘ auf! Wofür willst du dich noch ausnehmen lassen? Weiterlesen „Freisetzung (3): Kosten der Glaubensgemeinschaften“

Freisetzung (2): Kosten der Berater

(Guter) Rat ist teuer, vor allem für den Steuerzahler.

180 Millionen Euro allein durch die Bundesregierung, allein im ersten Halbjahr 2019. Hinzu treten die Ausgaben für sogenannter Berater auf Landes- und Kommunalebene, von der EU-Ebene ganz zu schweigen. Vorsichtig geschätzt kommen so rund 750 Millionen Euro für Beratungshonorare zusammen, die der Bürger ganz anders in die Gemeinschaft investieren könnte. Weiterlesen „Freisetzung (2): Kosten der Berater“

Freisetzung (1): Kosten der Mandate

Angeblich ist zu wenig Geld für dies und das da, während für andere Dinge urplötzlich unfassbare Geldmengen zur Verfügung stehen. Hier Teil I der Ideensammlung.

Angeblich ist zu wenig Geld für dies und das da, während für andere Dinge urplötzlich unfassbare Geldmengen zur Verfügung stehen. Mal abgesehen davon, dass das Fiat-Geld allein vom Glauben an bedrucktes Papier oder an den Forderungsstand, den wir gegenüber Banken haben, abhängig ist, sollten wir in der Übergangszeit bis zu einer echten Währung überlegen, wie die Ressourcen besser verteilt werden können. Hier ein paar Vorschlage zur Geldfreisetzung. Weiterlesen „Freisetzung (1): Kosten der Mandate“

Im Kleinen die große Veränderung beginnen

Inspiriert durch diesen schönen Vortrag mache ich mir wieder einmal Gedanken zum Projekt Wonderland 5.1

Wäre es nicht schön, in Frieden und Freiheit, aber auch in Verbundenheit zu leben? Meine Vorstellungen von Projekt Wonderland 5.1 nehmen weitere Formen an.
Eine Inspiration erhielt ich durch Gerald Hüther. Weiterlesen „Im Kleinen die große Veränderung beginnen“

Soziales finanzialisieren?

Wir stellen alle Lebensbereiche unter den Primat der Finanzialisierung. – Ist dies für eine Gesellschaft sinnvoll?

Die Finanzialisierung hat jeden Bereich unserer Gesellschaft erfasst. Das war nicht immer so. Bildung, Gesundheit, Altersbetreuung waren einmal abgekoppelt vom Diktat des schnöden Mammon. Jetzt heißt es: »alternativlos«. – Wirklich? Weiterlesen „Soziales finanzialisieren?“

Finanzielle Sicherheit – und deine?

Ich habe gehört von einem »Wonderland 5.1«. Da leben Menschen …

Die Story im »Mainstream« bringt mich zu ein paar Gedanken. Die einen werden immer reicher, die anderen arbeiten sich zu Tode und werden immer ärmer. Sollte gar System dahinter sein? Weiterlesen „Finanzielle Sicherheit – und deine?“

Zum Wohle des Volkes?

Denkt man »Volkswohl« so assoziiert man lauter Gutes: soziale Gerechtigkeit, Rahmenbedingungen für gesundes Leben – und was ist Realität? Meine Meinung hier.

Heute stolperte ich mal wieder über einen ungebetenen Zusatzstoff im Bio-Mandel-Hafermilch: Carrageen. Nicht nur, dass mikroplastikbelastetes Meersalz (es gibt keines mehr ohne) zugesetzt wurde, sondern Auszüge der Rotalge. Ganz klar, der auch unter »E 407« bekannte Stoff hilft der Verdickung, steht aber auch im Verdacht der Gesundheitsschädigung. Wieder einmal fühle ich mich verarscht: vom Produzenten und vom Handel und von der Legislative ohnehin. Denn was wäre, wenn ein Staat zum Wohle des Volkes agieren würde? Weiterlesen „Zum Wohle des Volkes?“

Über die (vermutete) Sehnsucht der Menschen

In einem Interview fiel gerade dieser entscheidende Satz: »Man muss die Sehnsucht der Menschen stillen«. Da denke ich gleich an meine, an eure …

Heute hörte ich ein Interview mit einem Schuhmacher, der so ganz anders ist als ein Fabrikant. Es ist der »Macher« der Waldviertler. Und dann fiel ungefähr nach 20 Minuten der Satz »man muss die Sehnsucht der Menschen ansprechen«. Das ist im Marketing nicht neu, jedoch, was für ihn damit verbunden ist. Am Ende fühle ich mich mit diesem Menschen verbunden. Weiterlesen „Über die (vermutete) Sehnsucht der Menschen“

Finanzialisierung überwinden

Irgendetwas zwischen Faktor vier und sieben ist die Finanzwirtschaft weltweit größer als die Realwirtschaft. Was aus meiner Sicht daran falsch ist und wie man dies überwinden könnte. Einige Gedanken dazu hier.

Weltweit herrscht der Finanzsektor über alle anderen Sektoren. Was bedeutet dies? Dieser Artikel ist Teil I einer Serie namens »Wonderland 5.1«. Teil II findest du hier. Weiterlesen „Finanzialisierung überwinden“